Random Image


Author Details

Description:

Website/Blog:

Posts by admin:

    Royal Vegas Test

    On February 11, 2016
    Categories: games

    Mit der amerikanischen Stadt Las Vegas verbindet man vor allem eine echte Casinoatmosphäre und tolle Gewinnchancen in der Welthauptstadt des Glücksspiel. Ein bisschen von diesem Charme hat auch das Royal Vegas Casino zu bieten, dass bereits seit dem Jahr 2000 der renommierten Fortune Lounge Gruppe angehört. Seit diesem Zeitraum ist das in Malta beheimatete Online Casino stetig gewachsen und hält immer neue Slots und weitere Spielideen für Glücksspieler rund um den Globus bereit. Hierbei bietet die Plattform nicht nur einen sehr vielfältigen, sondern auch extrem sicheren Spielspaß. Ein- und Auszahlungen werden unter den höchsten Sicherheitsstandards des modernen Internets angeboten und helfen dabei, das eigene Spielgeldkonto immer wieder neu aufzuladen.

    Royal Vegas Casino – Registrierung & Download

    Die Nutzung des http://de.royalvegasonlinecasino.com erfolgt üblicherweise über einen Client, der bei der erstmaligen Registrierung im Online Casino heruntergeladen wird. Alternativ hierzu können viele Spiele zuvor auch in einer Flash-Version angetestet werden, was nach der Registrierung und einer ersten Einzahlung mit Spielgeld ebenso wie mit Echtgeld möglich ist. Für die Anmeldung werden grundlegende Daten wie Nickname, E-Mail-Adresse und Passwort eingefordert, weitere persönliche Daten werden gesondert gesichert und ausschließlich für die Zwecke des Identitätsnachweises eingesetzt. Für Ein- und Auszahlungen stehen alle gängigen Varianten von MasterCard und VISA über etablierte E-Wallets bis zur klassischen Banküberweisung bereit. Das Royal Vegas Casino bietet für jede finanzielle Interaktion eine 128-Bit-Verschlüsselung, zudem stehen zahlreiche Mitarbeiter für die persönliche Betreuung bei allen Fragen zur Sicherheit und zum Casino im Allgemeinen bereit.

    Royal Vegas Casino – das Spielangebot

    Wie in vielen Online Casinos stehen auch im Royal Vegas Casino Slots im Vordergrund, die Betreiber vertrauen hierbei auf die geschätzte Vielfalt des Softwareentwicklers Microgaming. Das Casino bietet neben vielen bekannten Slots auch Automaten mit progressiven Jackpots, zu den berühmtesten gehören Mega Moolah, Major Millions und Triple Sevens. Je nach aktuellem Stand können diese Jackpots bis zu mehrere Millionen Euro in Aussicht stellen, zu Auszahlungen kommt es in regelmäßigen Abständen. Neben klassischen Slots und spannenden Slots-Turnieren gibt es im Royal Vegas Casino auch traditionsreiche Tisch- und Kartenspiele wie Roulette, Baccarat und Black Jack sowie andere Spielautomaten, z. B. Videopoker.

    Royal Vegas Casino – Besonderheiten & Bonus

    Die Vielfalt an Slots und anderen Spielen im Royal Vegas Casino ist ein absolutes Markenzeichen, mehr als 500 Games können über den Client oder die Flash-Version gespielt werden. Erwähnenswert ist auch der gehobene Einzahlungsbonus für die ersten Einzahlungen von Neukunden, der maximal 1.200 Euro erreichen kann. Damit der Reiz des Casinos dauerhaft erhalten bleibt, wird auch etablierten Spielern in regelmäßigen Abständen manche Sonderaktion unterbreitet. Lobend hervorzuheben sind neben den höchsten Sicherheitsstandards auch die vielfältigen Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme. Neben einem E-Mail-Service steht rund um die Uhr eine Hotline zur Verfügung, selbiges gilt für einen Live-Chat.

    No tags for this post.

    Read More | No Comments →

    Aus dem Casino ins Gericht

    On August 26, 2015
    Categories: games

    Aus dem Casino ins Gericht
    Aus dem Casino ins GerichtManches Mal scheint es nicht mit rechten Dingen zuzugehen, wenn man im Casino spielt. Das Gefühl beschleicht zumindest die Spieler häufiger, die nicht gerade Glück im Spiel haben. So auch im Falle eines Spielsüchtigen aus den USA. Er sagte, dass der Teufel ihn dazu gebracht hatte, zu spielen. Vor Gericht hat ihm dieses Argument nicht geholfen. Safa Abdulla Al Geabury heißt der Spieler aus der Schweiz, der von einem britischen Gericht dazu verurteilt wurde, 2,2 Millionen Pfund an das Ritz Casino zurück zu halten. Abdulla war allerdings der Meinung, dass er diese Spielschulden nicht begleichen müsse, da er ein „Problem mit seinem Gehirn“ habe und der „Teufel ihn zum Spielen verführt habe“. Die Richter mussten sicher schmunzeln bei diesem Argument, geholfen hat es ihm aber nicht. Der wohlhabende Spieler muss das Geld nun doch zurück zahlen, denn der Richter befand, dass Abdulla selbst für ein Schicksal verantwortlich sei. Mit dem Teufel kann man den Gerichten also nicht kommen… Roulette-Kugel im Gesicht Ein weiterer schöner Fall beschäftigt gerade ein US-Gericht. Ein Spieler aus Washington, D.C. verklagt das Maryland Live! Casino, weil ihm beim Spiel in diesem Casino eine Roulette-Kugel im Gesicht getroffen hatte. Sage und Schreibe 300.000 Dollar Schmerzensgeld möchte der Spieler vom Casino gern für den Treffer haben. Leander Stocks heißt der Spieler, den die Kugel traf. Er beschrieb gegenüber dem Gericht, dass der Angestellte fahrlässig mit dem Kessel umgegangen sei. Die Kugel schoss mit hoher Geschwindigkeit heraus und traf ihm direkt über dem linken Auge. Autsch. Dann soll ein weiterer Casino-Mitarbeiter ihm auch noch eine unbekannte Substanz ins Auge geträufelt haben, die ihm weiteres Unbehagen bereitete. Wie der Fall ausgehen wird ist noch unklar. Aber vielleicht geht Leander Stocks ja doch noch mit einem Gewinn aus seinem Casino-Besuch hervor – wenn auch vor Gericht und nicht am Roulette-Tisch.

    No tags for this post.

    Read More | No Comments →

    Herbst Mystery Pot

    On August 19, 2015
    Categories: betting

    Herbst Mystery Pot
    Herbst Mystery PotHerbst Mystery Pot 17.08. – 26.09.2015 ab 12.00 Uhr – Bregenz Heute startet der Herbst Mystery Pot im Casino Bregenz!Spielen Sie bis zum 26. September 2015 an einem Automaten im Casino Bregenz und gewinnen Sie durch Zufall ein Teilnahmeticket für das Finale am Sonntag, den 27. September 2015.Im Finalticket mit inbegriffen ist: ein Mittagesbuffet für zwei Personen im Casino Restaurant FALSTAFF ein garantierter Sofortgewinn von € 35,- die Chance auf 30 weitere Cashpreise Gewinntabelle1. Platz                       €   1.433,-2. Platz                       €   1.277,-3. Platz                       €   1.077,-4. Platz                       €      665,-5. Platz                       €      455,-6. bis 8. Platz              €      333,-9. bis 19. Platz            €      227,-20. bis 30. Platz          €        77,- Casino Bregenz Marketing

    No tags for this post.

    Read More | No Comments →

    Einen kühlen Abend mit den besten Freunden verbringen

    On August 06, 2015
    Categories: betting

    Einen kühlen Abend mit den besten Freunden verbringen
    Einen kühlen Abend mit den besten Freunden verbringenAuch während der Ferienzeit gibt es für den monatlich stattfindenden Männerabend im Swiss Casinos Pfäffikon-Zürichsee keine Pause. Am 7. August wird der Traditionsanlass für einen vergnüglichen Herrenabend mit Darstellerinnen der Gruppe «Erotic Dance Companie» fortgesetzt. Mary, Selena und Zhana werden im Casinosaal mit ihren Dance Acts und Kostümvielfalt für Begeisterung sorgen. Die Shows werden um 22.30, 23.30 und um 00.30 Uhr aufgeführt. Für Gruppen ab vier Herren gibt es einen Pitcher Bier und Spieljetons im Wert von 40 Franken. Genau das Richtige nach einem heissen Sommertag.

    No tags for this post.

    Read More | No Comments →

    Wie knackt man die staatliche Lotterie? – Die Geschichte der Studis, die mit einem Trick über $8 Millionen kassierten

    On July 21, 2015
    Categories: reviews

    Wie knackt man die staatliche Lotterie? – Die Geschichte der Studis, die mit einem Trick über $8 Millionen kassierten
    Wie knackt man die staatliche Lotterie? – Die Geschichte der Studis, die mit einem Trick über $8 Millionen kassiertenImmer wieder werden in bunten Zeitschriften Lottosysteme verkauft, die angeblich das große Geld bringen. Meist steckt nicht viel dahinter und die Gewinnchancen sind – wie beim staatlichen Lotto üblich – einfach zu gering, um Geld zu investieren. In Amerika haben Studenten des renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) aber einen Fehler im System entdeckt und ausgenutzt. Über Jahre erspielten sie auf legale Art viele Millionen Dollar. Der Fehler im System Der Massachusetts’ Cash WinFall war ein ‘Fail’ Wie konnten die findigen Studenten die Lotterie überlisten? Vor einigen Jahren gab es im Bundesstaat Massachusetts den so genannten ‘Massachusetts Cash WinFall’. Hier gab es einen Jackpot, der bis auf 2 Millionen Dollar klettern  konnte. Für den Fall, dass der Jackpot nicht von einer Person gewonnen wurde, war vorgesehen, dass er auf mehrere kleinere Gewinner verteilt wurde. Hierdurch vervielfachten sich die kleineren Gewinne in einer kurzen Zeitspanne um das 5 bis 10-fache. Die Studenten rechneten im Rahmen eines Gruppenprojekts aus, dass man im Falle eines groß gewordenen Jackpots einen tollen ‘return of investment’ bekam und der Kauf von vielen Lotterietickets etwa alle drei Monate für ein paar Tage eine überaus lohnenswerte Angelegenheit war. Ab einer Investition von 100.000 Dollar in 2-Dollar-Tickets war der Erfolg quasi gesichert. Eine Investition von 600.000 Dollar brachte ein sicheres ‘return of investment’ von ca. 15 bis 20 Prozent. Näherte sich der Jackpot der 2-Millionen-Marke, schlugen die MIT-Studenten also zu und kauften Tickets was das Zeug hält. Sie teilten die Gewinne unter sich auf und quittierten ihre Nebenjobs. Sie fanden zum Teil sogar Investoren, die das Geld für die vielen Tickets vorschossen. Wie konnten die Studenten so lange abkassieren? Das Massachusetts Institute of Technology Schon im Jahr 2005 hatten die Studenten mehrere Millionen Dollar erspielt, erst im Jahr 2012 wurde der Cash WinFall beendet. Das Vorgehen der Studenten war im Grunde legal, viele Lotto-Tickets zur rechten Zeit zu kaufen, ist schließlich nicht verboten. Über die Jahre erstanden die Studenten Tickets im Wert von 40 Millionen Dollar und gewannen über 48 Millionen Dollar. State Treasurer Steve Grossman entschuldigte sich hinterher: “Ich fühle, dass es wichtig ist, mich bei der Öffentlichkeit zu entschuldigen, da wir ein Spiel kreiert haben, das bestimmten Personengruppen ermöglichte, Gelegenheiten wahrzunehmen, die andere nicht hatten.” Angeblich wussten die Vertreter der staatlichen Lotterie schon früh von dem Vorgehen der Studenten. Schließlich fiel es auf, wenn Individuen sich mit hunderten Gewinnlosen ihre Gelder abholten. Dennoch wurden sogar Maßnahmen ergriffen, die den Kauf von vielen Tickets auf einmal erleichterten. Es wurde deswegen gemutmaßt, einige Offizielle seien ebenfalls in die Machenschaften verstrickt und hätten davon profitiert. Frühere ‘Erfolge’ des MIT im Gaming-Bereich Andy Bloch Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass schlaue MIT-Studenten ein Glücksspiel ausgetrickst haben. Das berühmt-berüchtigte MIT-Black-Jack-Team war eine Gruppe von Studenten, die sich zum Ziel gemacht hatte, das Black-Jack-Spiel in Casinos von Las Vegas durch Kartenzählen und andere intelligente Methoden zu schlagen. Es gelang ihnen und lieferte den Stoff für Hollywood-Filme wie “21” mit Kevin Spacey. Pokerspieler Andy Bloch war seinerzeit dabei und machte Berichten zufolge bis zu 100.000 Dollar in einer Session. >> Weitere Artikel rund um Lug und Betrug beim Glücksspiel

    No tags for this post.

    Read More | No Comments →

    Frankreich beklagt Rückgang der Onlinespieler

    On June 30, 2015
    Categories: games

    Frankreich beklagt Rückgang der Onlinespieler
    Frankreich beklagt Rückgang der OnlinespielerDie Online-Glücksspiel-Industrie in Frankreich leidet unter einen stetigen Rückgang, wie die unabhängige Regulierungsbehörde des Landes ARJEL in einem kürzlich veröffentlichten Bericht meldete. Insbesondere im Bereich des Online-Poker vermeldete ARJEL einen drastischen Rückgang der virtuellen Sitze, die von Französisch-Spieler besetzt waren. Seit Februar 2012, dem Höhepunkt der Pokerwelle, betrug hier der Rückgang stolze 54% Prozent, gemessen in der Zahl der Online-Poker-Spieler des Landes. Damit war Hand in Hand ein Rückgang des Online-Poker-Umsatz in Frankreich zu bemerken. Wie in vielen anderen Ländern mit geregelten oder regulierten Online-Glücksspielmärkten, ist einer der Hauptschuldigen die hohen Besteuerung. In Frankreich müssen die Online-Glücksspiel-Betreiber 33% Körperschaftsteuer auf Gewinne zahlen und dazu müssen auch die Spieler 2% ihrer Gewinne für steuerliche Zwecke abgeben. ARJEL hat das hohe Steuerniveau des Landes als einer der wichtigsten Gründe für den Rückgang in der Online-Glücksspiel-Industrie angeführt und sie empfiehlt , die Abgaben an die in anderen geregelten EU-Ländern anzugleichen. Der Unterschied ist beträchtlich, denn laut ARJEL beträgt der effektive Abgabensatz auf iGaming in Frankreich 46,30%, das ist ein grosser Unterschied zu Dänemark mit 20%, England mit 15%, aber  auch 25% in Spanien zum Beispiel. Die problematische Situation hat daher schon einige Betreiber veranlasst, Webseiten in Frankreich zu schließen. Auch einige der großen Akteure wie OnGame, Microgaming und Full Tilt sind darunter. Der Bericht ARJEL hat den aktuellen Stand des iGaming in Frankreich als „fragil“ beschrieben und es wird hinzugefügt, dass es eine unsichere Zukunft hat. Änderungen im Gesetz sind nicht vor den Präsidentschaftswahlen 2017 zu erwarten. Ein Platz für Optimismus bietet hingegen Frankreichs Sportwettmarkt. Hier sind die Marktführer bwin oder Unibet. Der Sportwettenmarkt wurde im Jahr 2010 geregelt und obwohl hier nur ein kleiner Anteil der Brutto-Gaming-Erträge erzielt wird, könnte der Gesetzgeber von diesem Bereich lernen.

    No tags for this post.

    Read More | No Comments →

    Butzhammer im Finale und mehr – WSOP Tag 25

    On June 23, 2015
    Categories: games

    Butzhammer im Finale und mehr – WSOP Tag 25
    Butzhammer im Finale und mehr – WSOP Tag 25Tag 25 der WSOP 2015 brachte uns zwei Bracelet-Entscheidungen und vier laufende Turniere. Ein ganz normaler WSOP-Tag, wäre da nicht Thomas Butzhammer, der die Turniere quasi am Fließband spielt und schon fünf Mal gecasht hat. Mit Sicherheit wird es einen sechsten Cash und vielleicht sogar einen Sieg von ihm geben. Mehr in unserer Tageszusammenfassung: Turnier #36: Corrie Wunstel gewinnt das Bracelet im $1.500 PLO Corrie Wunst holt sein erstes Bracelet Eigentlich hätte Turnier #36 schon vorgestern zur Entscheidung kommen müssen. In der ungeplanten Verlängerung konnte sich gestern der Amerikaner Corrie Wunstel als Sieger mit 266.874 Dollar Gewinn durchsetzen. Im Finale schlug er seinen Landsmann Kevin Saul, der für Platz 2 immerhin 165.147 Dollar mitnahm. Ursprünglich meldeten sich 978 Spieler bei diesem Turnier an, im Preispool lagen mehr als 1,3 Millionen Dollar. >> Ausführlicher Bericht über Corrie Wunstels Sieg Turnier #38: Alexander Freund und Gerald Karlic im Geld beim $3.000 NL HE Alexander Freund casht über 80.000 Dollar Beim $3.000-NLH-Turnier meldeten sich ursprünglich 988 Spieler an. Damit liegen rund 2,7 Millionen Dollar in der Mitte und der Sieger wird hier über eine halbe Million Dollar mitnehmen. Jetzt sind nur noch fünf Spieler übrig, die heute Abend einen Gewinner ausspielen werden. Chipleader ist Thiago Nishijima aus Brasilien mit über 4,5 Millionen Chips. Jesse Sylvia liegt mit 4 Millionen Chips knapp dahinter und dann gibt es noch Samad Razavi, Yun Fan und Sotirius Koutoupas. Mal sehen, wer heute gewinnt… Die beiden Österreicher Alexander Freund und Gerald Karlic landeten gestern im Geld: Gerald Karlic kam auf Platz 17 mit 20.087 Dollar und Freund schaffte es sogar auf Platz 6 mit 85.049 Dollar Gewinn. Alexander Freund schied als letzter Spieler des Tages aus, zuletzt schob er seine verbliebenen 465.000 mit Q♥9♥ in die Mitte, der entscheidende Call kam von Jesse Sylvia mit J♥4♦. Leider kam schon am Flop ein Jack, der Sylvia dann zum Gewinn der Hand reichte. Turnier #39: Brian Hastings gewinnt noch ein Bracelet im Ten-Game-Mix Brian Hastings holt das dritte Karriere-Bracelet Es ist das zweite Bracelet von Brian Hastings bei dieser WSOP und das dritte seiner Karriere. Hastings holte gestern den Sieg im Event #39, dem $1.500 Ten-Game-Mix, für 133.403 Dollar. Im Heads-Up bezwang er Rostilav Tsodikov, der als Runner-Up 82.398 Dollar kassierte. Tim Reusch aus Deutschland wurde Fünfter für knapp 24.000 Dollar. >> Ausführlicher Bericht zum Sieg von Brian Hastings Turnier #40: TJ Cloutier und Jörg Peisert beim Seniors-Event draußen TJ Cloutier draußen Ursprünglich meldeten sich 4.193 Teilnehmer beim $1.000er Seniors-Event an, bei dem man nur ab dem Alter von 50 Jahren mitspielen darf. Nach Tag 2 sind jetzt nur noch 65 übrig, der neue Chipleader heißt Jim Hopperstead und hat 886.000 Chips in die Tüte gepackt. Jörg Peisert, der Düsseldorfer, der 2009 ein Bracelet im Triple Chance No-Limit Hold’em für 506.800 Dollar holte, schied leider vor dem Geld aus. TJ Cloutier landete auf Platz 126, was ihm aber nur einen schmalen Cash in Höhe von 3.320 Dollar einbrachte. Die 65 Überlebenden sollen heute eigentlich einen Sieger bestimmen, bei der großen Anzahl der verbliebenen Spieler erscheint das aber  unwahrscheinlich. Heute beginnt übrigens auch das Super-Seniors-Turnier, bei dem man erst ab einem Alter von 65 Jahren mitmachen darf. Turnier #41: Thomas Butzhammer beim $10.000 Seven Card Stud Hi-Lo mit besten Final-Aussichten Thomas Butzhammer hat das Bracelet langsam wirklich verdient Beim wichtigen Stud Hi-Lo 8 or Better Championship mit 10.000 Dollar Buy-in meldeten sich 111 Spieler an, letztes Jahr waren es noch 134. Im Preispool liegen hier knapp über eine Million Dollar. Jetzt ist Tag 2 ‘in the books’ und es gibt 11 Überlebende. Chipleader ist derzeit Stephen Chidwick aus England mit 808.000, gefolgt von Max Pescatori mit 549.000 Chips. Daniel Negreanu ist auch noch im Rennen und beginnt heute mit 252.000 Chips. Thomas Butzhammer liegt auf Platz 6 im Count und hat 250.000 Chips in die Tüte gepackt. Er hat bereits über 28.000 Dollar Prämie sicher, sollte er gewinnen, bekäme er über 250.000 Dollar. Daumen drücken ist also angesagt… Turnier #42: Phillipp Roth aus der Schweiz Zweiter beim Extended Play NLHE Jose Pinedamoncada führt, guckt aber nicht so… Beim Event #42 wird mit langen 90-Minuten-Levels gespielt und das Turnier lockte insgesamt 1.914 Spieler an die Tische. Im Preispool liegen hier satte 2,58 Millionen Dollar. Nach dem ersten Tag und acht gespielten Levels sind noch 543 Spieler übrig. Chipleader ist momentan Jose Pinedamoncad mit über 113.000 Chips, gefolgt von Phillipp Roth aus der Schweiz mit 112.000 Chips. Auch dabei sind unter anderem noch Yevgeniy Timoshenko (73,850), Henry Tran (73,000), Phillipp Kiefel (67.850), Barny Boatman (61,650), Mukul Pahuja (39,800), Antonio Esfandiari (21,075) und Martin Staszko (13,250). Ausgeschieden sind hier unter anderem Eugene Katchalov, Joe Cada, Erick Lindgren, Dennis Phillips, Maurice Hawkins, Joe Keuther und Ari Engel. Heute geht es weiter und erwartungsgemäß wird kräftig gesiebt. Was steht diese Nacht an? Turnier #38, das $3.000-NLH geht ins Finale. Turnier #40, das $1.000-Seniors-NLH geht in Tag 3. Turnier #41, das $10.000-Stud/8-Championship geht in Tag 3. Turnier #42, das $1.500 NLHE mit 90-Minuten-Levels geht in Tag 2. Turnier #43, das Super-Senioren-Turnier, bei dem man erst ab 65 mitspielen darf, startet. Turnier #44, das wichtige $50.000 10-Game Poker Players Championship startet. >> Terminplan und bisherige Ergebnisse der WSOP 2015

    No tags for this post.

    Read More | No Comments →

    Amsterdams Casino scam

    On June 22, 2015
    Categories: reviews

    Amsterdams Casino scam
    Amsterdams Casino scamUnfortunately, there are lots of bad apples in the online casino industry. Amsterdams Casino is one of those rogue online gambling sites. The extensive array of complaints from customers are a testament to their doubtful reputation. Therefore we recommend online casino fans to avoid Amsterdams Casino, and instead to choose one of many reputable, honest and reliable online gambling sites. Do yourself a favor and sign up with a trustworthy online casino. Create a Royal Panda account and claim your 100% welcome bonus Amsterdams Casino scam complaints The following is a list of complaints about Amsterdams Casino that fails to meet expectations, which will go down as the understatement of the day: Partners and suppliers report about unpaid debts No live chat feature after disputes with customers Owners face charges of money laundering and fraud Seized by the Dutch Department of Justice and Police Lots of players affected by the shutdown, including lost funds Some poker games seem to be rigged Payment refusals Both players and partners consider the owners to be crooks and scammers Poor customer service Tough bonus requirements Reliable alternative for Amsterdams Casino Fortunately, the internet offers many gambling sites that conduct their business ethically. Royal Panda is a wonderful mixture of honesty, transparency and trustworthiness. Besides a wealth of online casino games, this online casino offers players lots of exclusive promotions. Their customer service is exactly what you would expect. The sincere and caring staff members provide players with a professional and rapid support service. Additionally, the so-called ‘hot and cold slots system’ is another feature that sets Royal Panda apart from the competition. Keep away from Amsterdams Casino After reading this section it will become clear that Amsterdams Casino is certainly not an online gambling platform that we would recommend. The owners have made quite a mess, leaving partners, suppliers and players duped behind. Just like most rogue online gambling sites, Amsterdams Casino’s customer service isn’t much to be proud of. If all this wasn’t enough, there have been complaints about rigged games and spamming. Got a scam, or fraud complaint about Amsterdams Casino Please help us to keep our online gambling environment safe. If you feel a gambling site should be blacklisted, please contact us and share your experience with us. What can I do if I got scammed by Amsterdams Casino Amsterdams Casino is regulated by the UK Gambling Commission, which is the authority to report any issue. However, the internet allows you to view players’ reviews and opinions about almost every online casino out there. Our ‘blacklisted online casinos’ section is one of many sources you may want to consult before playing for real money at an online casino. To make things a bit easier, these are three highly recommendable online casinos: Royal Panda Vera&John Bet365

    No tags for this post.

    Read More | No Comments →

    Ausstellung Anneliese Schauer

    On June 16, 2015
    Categories: betting

    Ausstellung Anneliese Schauer
    Ausstellung Anneliese SchauerAusstellung Anneliese Schauer 21.06.2015 15:00 – Baden „GREIFE NACH DER MILCHSTRASSE – SEHNSÜCHTE, TRÄUME, HOFFNUNGEN“ Greife nach den Sternen und irgendwann erreichst du die Milchstraße. Lebe deinen Traum und habe Achtung vor deiner Vergänglichkeit, das Leben hat etwas ganz Besonderes mit dir vor. Woher komme ich, wohin gehe ich, was ist meine höchste Bestimmung auf dieser Erde?Anneliese Schauer lebt nun ihren Traum und ist gespannt wo sie ankommen wird. Mit ihren Bildern und Büchern erzählt sie ihre Lebensgeschichte, jeder Mensch hat seine eigene Geschichte, seine Wahrheit, wir sollten den Mut haben und unsere Wahrheit kennen und anerkennen. Variantenreichtum, Erfindungsgeist, Schaffensdrang und Mut, unkonventionelle Wege zu beschreiten, spannend und ausgewogen, das ist ihr Ziel, das ist ihr Weg als autodidakte Malerin und Schriftstellerin.Die Ausstellung ist bis einschließlich 21.6.2015 täglich ab 15.00 Uhr bei freiem Eintritt zu besichtigen. Casino Baden Marketing

    No tags for this post.

    Read More | No Comments →

    Systemfehler verschenken?

    On May 31, 2015
    Categories: games

    Systemfehler verschenken?
    Systemfehler verschenken?Systemfehler zu verschenken? Das kann ja nur ein Witz sein! Oder wer hat in der heutigen Zeit noch etwas zu verschenken? Wohl Keiner mehr! Und vor allem bei kostenlosen Systemfehlern an Spielautomaten sollte man dabei sicherlich besonders vorsichtig sein und ganz besonders aufpassen. Trotzdem hatten wir jetzt einen eigenen Thread unter dem Titel Systemfehler zu verschenken im größten Forum für Spielautomaten gefunden. Und ein paar Kommentare gibt es auch. So meldete sich uns allen bekannter Dr. Mabuse wieder einmal zu Wort. Zwar nicht direkt zum Thema, aber ewig aktuelle Aufmacher wie CF Karten, Coolfire und Lockbilder werden dabei angesprochen – Anzeige: Merkur kostenlos spielen (…) Seit es 2015 ist, Frühjahr, sind die vorallem die neueren Automaten unterirdisch. Es kam wie du geschrieben hast eine Umstellung der CF Karten. Das wurde anfangs auf bestimmten Modellen gemacht, nun haben alle das neue “Coolfire Modul” COOLFIRE-Generation „CFS“ drin. Ich habe es vorher bereits bemerkt, und das wird jeder Spieler oder auch Spielhallenbetreiber mitbekommen haben. Was genau gemacht wurde, kann man nicht wissen. Es ist nur besonders auffällig das man bei Book Spielen sehr oft 2 Scatter auf Walze 3 und 4 erhält. In diesem Moment ist dieses Spiel dicht. Es dauert eine zeitlang, bis er in der Spielsession oder Programm verschwindet. Bis dato hat der Spieler einiges verspielt. Ein weiteres Indiz sind die vermehrten Lockbilder mit den verstellten Gewinnen. Soviele waren 2014 und die Zeit davor sicherlich nicht. Es sollte jeden klar sein, dass man als Unterhaltung spielen sollte, aber ich will mich als Gast auch Vergnügen. Irgednwann merkt das jeder Spieler, wenn z.B. diese Konstellation kommt, dass nichts mehr kommt. Was machen die Spieler? Die drücken das Geld raus. Somit hat der Aufsteller weniger Umsatz und unzufriedene Kunden. Gewinnt der Kunde etwas, wirft dieser es eh wieder in diese Automaten. Aber der Gast hatte seinen Spaß und seine Unterhaltung dabei. Das ist für mich der feine Unterschied. Man kommt sich seit dem Frühjahr etwas auf die Schibbe genommen. Das gleiche ist mit den AG oder CG Spielen. Was gewinnt man? Man gewinnt keine 10 Euro oder besser 1000 Punkte. Nein, man gewinnt diese Actionspiele zunächst. Was diese dann ausbezahlen, steht auf einen anderen Blatt. Es können aus 20 CG nur 5x 10 Euro werden. Ich bin mir ziemlich sicher, dass war zur Markteinführung nicht. Da hatte man eher mehr von den CG/AG bekommen als heutzutage. Daran erkennt man bereits, dass trotzdem etwas passiert ist. Anzeige: Merkur kostenlos spielen Was mich nur sauer aufstößt, wie kann es sein, dass man ständig in den hohen Fächern Gewinne bis max. 150 Euro bekommt, meist 50-60 Euro, und ein Spieler bekommt auf 30-50 Cent Gewinne jenseits der 200er Marke. Ein Bekannter gewann bei Dolphins Pearl auf 40 Cent 3200 Euro. 2x 5 Muscheln in FS und sämtliche Vollreihen. So etwas versteht vermutlich nicht mal der Programmierer selbst. Auf 2 Euro wäre das sicherlich nicht passiert, und da wäre eine Nullrunde gekommen wie mir es vor Monaten direkt 2x passiert ist. Dolphins Pearl FS auf 2 Euro, beide mal nicht über 50 oder gar 20 Euro. Seit dem wird nicht mehr gespielt (…) [spielautomatenforum.de]

    No tags for this post.

    Read More | No Comments →